Art.Nr. G 70 Hofelich, Ludwig: Ölgemälde, Landschaftsmalerei, Anfang 20. Jh.

Art.Nr. G 70 Hofelich, Ludwig: Ölgemälde, Landschaftsmalerei, Anfang 20. Jh.

290,-- €
Artikel-Nr.:G70
Details:ausblenden

Ludwig Hofelich, geb. 30.10.1842 in Leipzig, gest. am 12.1.1903 in München. Hofelich geht 1860 nach St. Petersburg, um sich dort als Xylograph das nötige Geld für sein Studium als Maler zu verdienen. 1865 kehrt er nach Leipzig zurück, um an der dortigen Akademie, sowie in Berlin und Dresden zu studieren. Es folgen Studienaufenthalte in der Schweiz, Italien und Bayern. Von seinen anfänglich figürlichen Bildern wechselt er zur Landschaftsmalerei. Viele seiner Werke entstehen in seinen letzten drei Lebensjahren. Eine große Einsamkeit trieb ihn in die Monotonie weiter Flächen, vorzugsweise die Münchner Nordlandschaft mit Freising und Ismaning. Werke von ihm finden sich u.a. im Museum für Bildende Künste Leipzig, Kunsthalle Hamburg, Stadtmuseum München.
Weite, ebene Landschaft mit Waldrand und bewölktem Himmel, Öl auf Karton, links unten Monogramm, Anfang 20. Jh.. Rahmen später ergänzt. Lit. Vgl.: Thieme Becker

Maße mit Rahmen: B 38 cm H 30 cm
Maße ohne Rahmen: B 33 cm H 25 cm